Mitnichten, denn puzzeln regt beide Gehirnhälften an, auf der einen Seite wird das logische, analytische Denken gestärkt, wir sortieren Puzzleteile und erkennen Passformen. Auf der anderen Seite fördern wir die Kreativität, schulen unser Vorstellungsvermögen und unsere Visualisierungsfähigkeit. Aller Anfang ist schwer und vor allem, in der Ruhe liegt die Kraft. Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit und Geduld werden den Kindern über mehrere Tage abverlangt und wenn ein 500 Teile Puzzle vollendet wurde, dann sind die Beteiligten nicht nur stolz auf sich selbst, sondern verlieren sich voller Wohlbehagen in der Betrachtung ihres erschaffenen Werkes.

Probieren Sie es selbst zu Hause mit Ihren Kindern einmal aus! Senden Sie mir gerne über die schul.cloud ein Foto vollendeter Werke, die für Ihr Kind (und die Familie) eine Herausforderung waren, und ich lade es in der „Puzzlegalerie“ hoch. Viel Spaß beim Puzzeln!