Sommerferien 2021

 

Solche bunten Schüsseln haben auch wir auch bemalt. Das war eine tolle und unkomplizierte Sache. Alles was man dazu braucht sind weiße Schüsseln, Porzellanstifte und einen Ofen. Wir bemalten erst das Geschirr und anschließend wurde das ganze im Ofen gebrannt. Nun schmeckt das Müsli morgens noch besser.

 

Das sind unsere farbenfrohen Batikbeutel.

Zuerst verknotet, umwickelt oder bindet man den Stoff mit Gummis ab. Danach ab in die Farbe damit und warten und warten und warten. Das hat gefühlt ziemlich lange gedauert (20 Minuten). Jetzt heißt es den Beutel solange ausspülen, bis keine Farbe mehr im Wasser ist. Endlich ist er fertig!

Wir finden die Beutel sind echt toll geworden!!!

 

 

Auch die Mitarbeiter der „Sandelfe“ waren wieder bei uns. Dank vorgefertigter Klebemotive ist das Erstellen eines „Kunstwerkes“ gar nicht schwierig-nur die Auswahl des Motivs fällt schwer. Nun werden die Schutzfolien von den Klebestellen abgezogen und der Farbsand über dem Behälter aufgetragen. Nach und nach entsteht ein farbenfrohes Sandbild. Wir freuen uns, dass uns die „Sandelfe“ in den Ferien noch einmal besucht.

 

 

Ein eigenes Kissen nähen, klingt ganz schön kompliziert-war es jedoch nicht. Erst sucht man sich einen schönen Stoff aus und füllt diesen mit weichem Füllmateriel und mit Lavendel oder anderen duftenden Kräutern bzw. Blüten. Danach muss man das Kissen noch zunähen. Am besten nutzt man dafür eine Nähmaschine. Die Mitarbeiterin führt das Kissen und die Kinder betätigen das Pedal der Maschine. Echtes Teamwork!

Vielen Dank an die Mitarbeiter der „Kissenfee“

 

 

Flamingos so weit das Auge reicht. „Ich möchte 40 Flamingos basteln!“, das hat ein Mädchen gesagt, als sie die Tiere entdeckt hat. Mal schauen wie viele es werden. Schließlich müssen alle ausgeschnitten, angemalt, gelocht, eingefädelt und beklebt werden. Wir sind gespannt, wie weit das Vorhaben umgesetzt wird. :o)

 

 

Mit der Stichsäge wurden alle Teile ausgesägt. Der Anfang war gar nicht so einfach. Schnell bekamen die Kinder ein Gefühl für die Handhabung und ein Teil nach dem anderen nahm Gestalt an. Zum Schluss wird alles mit Heißkleber zusammengesetzt. Und fertig waren die kleinen Eulen.

Vielen Dank an den Mitarbeiter der Holzwerstatt

 

 

Außerdem nutzen die Kinder die Ferienzeit zum Klettern, Bauen, Malen, Spiele spielen usw…